Vater Schmidt sein Grobschnitt Forum Foren-übersicht Vater Schmidt sein Grobschnitt Forum
Grobschnitt Fan Forum
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   Login Login  Chat Chat

Noch bis zur 200-Jahrfeier

Rockpommel's Land
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Vater Schmidt sein Grobschnitt Forum Foren-übersicht -> Alben
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Zenobia
Jumbo


Alter: 49
Anmeldedatum: 03.06.2007
Beiträge: 891
wohnhaft in: Delmenhorst, ja..da haben Grobschnitt auch schon gespielt..

BeitragVerfasst am: 23.07.2007, 20:05    Titel: Rockpommel's Land Antworten mit Zitat

Kopiert aus dem ehemaligen Forum 19.01. - 18.06.07



Gynsch:
19.01.2007 19:33:
Ich weiß, ich stehe alleine mit dieser Einschätzung, aber Rockpommels Land,
dieses beschwingte Album, das sogar meine Omi zum totalen abhotten brachte, ist
so toll, dass ich über Monate mit dem Gedanken spielte, auf eine unbekannte Insel
auszuwandern, um dort mit den Eingeborenen eine Religion rund um die Story des
Werks zu begründen (in erste Linie um semi-erotische Tänze zu rechtfertigen!) Dann
fiel mir ein, dass dies völliger Blödsinn sei, und ich habe stattdessen noch nen Hot Dog
gefuttert!

Was ich sagen wollte ist, dass RL ein sehr schönes Ding ist!

PS: Dazu gabs echt keinen Fred???




-----------------------------------------------------------------------------------------

Günni:
20.01.2007 15:25:
Dass es hierzu noch keinen eigenen Thread gab, liegt sicher unter anderem daran, dass "Rockpommel's Land" wohl DAS Lieblingsalbum der Grobschnitt-Gemeinde ist - klar, mancher mag evtl. einen anderen persönlichen Favoriten haben, aber die Gemeinschaft der Fans hat "RPL" wohl gemeinhin als Klassiker akzeptiert und Ernie adoptiert.
So erkläre ich mir das jedenfalls - lasse mich aber auch gerne eines Besseren belehren...
Go for Love, Günni

-----------------------------------------------------------------------------------------

Milla:
20.01.2007 23:56:
Auch ich liebe Rockpommels besonders, obwohl ich selbst nur die 3. Stimme bei "Sparkling rivers ....." dazu beisteuern durfte. Es macht auch wahnsinnig Spaß diese bis ins Detail durchkomponierte (im Gegensatz zu SM) Musik zu spielen. Die anderen Musiker haben mir übrigens immer erzählt, dass es Rockpommels auf den ersten Tourneen unheimlich schwer hatte von den damaligen Fans akzeptiert zu werden. Es war ja ein Stilwechsel und die meisten konnten damit wohl zunächst gar nichts anfangen. Ein Phänomen, das es bei GS ja des öfteren gab. Viele Grüße, Milla.

-----------------------------------------------------------------------------------------

Günni:
21.01.2007 00:59:
... aber hatte dieser Stilwechsel sich nicht schon auf "Jumbo" angekündigt? Im Gegensatz zu "Ballermann", wo man noch viele Anklänge an Rhythm'n'Blues hörte etc. - da war "Jumbo" doch bereits mehr an relaxterem Progrock orientiert.
Vielleicht steckt in "rockpommel" aber einfach so viel an Ideen, musikalischem Potential usw., dass die Fans einfach länger gebraucht haben, um das Werk völlig zu würdigen...
Wie gesagt: das ist auch nur eine Vermutung - ich mochte "RPL" zwar von Anfang an, aber es wächst immer noch mit jedem erneuten Hören... da gibt's einfach jedesmal was Neues zu entdecken.
Go for Love - Günni

-----------------------------------------------------------------------------------------

Kronos:
23.01.2007 11:41:
Hallo Gynsch.

Nein, Du stehst überhaupt nicht allein mit Deiner Meinung zu Rockpommel..
Wenn ein Album von GS es verdient hat, international erfolgreich zu sein, dann eben Rockpommel.

Im Grunde hat alles gepaßt: Die Zeit, das Thema, die Musik.
Die Verantwortlichen haben schlicht und ergreifend versagt.
Es war die Zeit (etwas später) wo Top Bands wie Jethro Tull (Thick as a Brick), Genesis (Lamp lies down on Brodway), Colosseum (Valentine Suite) - oder auch Yes ihre erfolgreichsten Alben herausbrachten. Genau in diese Schiene passte Rockpommel.
Ich weiß bis heute nicht, welcher Teufel die Plattenfirma, Verleger und auch das Managment von GS selbst geritten hat, hier nicht mehr zu unternehmen. Soviel ich weiß haben sie um die 100.000 Stück von RL verkauft. Das ist nix im Vergleich zur Qualität dieses Albums.
Ich kenne, ausser Karat (Blauer Planet) keine deutsche Gruppe, die Vergleichbares zustande gebracht hat.
Sollte es eine Reunion von GS geben, kann ich den Verantwortlichen nur raten, das Album neu aufzunehmen. Mit zeitgemäßen Instrumentierungen, Arragements usw...
Es ist allerhöchste Zeit für Derartiges...
Die ganze Muckerszene, bis auf wenige Ausnahmen, dümpelt im Moment so vor sich hin...

Kronos

-----------------------------------------------------------------------------------------

Smily:
23.01.2007 12:37:
Tja Milla,
was sagste dazu?

-----------------------------------------------------------------------------------------

Milla:
23.01.2007 18:34:
Was soll ich dazu sagen? Das RPL unter Wert verkauft worden ist, finde ich persönlich auch, es hätte auch durchaus international Erfolg haben können. Die zweite Anregung von Kronos verstehe ich nicht. Man könnte zwar RPL noch einmal aufnehmen, aber nur um den Sound zu verbessern und das hat Erke auf der GS Story 6 auf hervorragende Weise schon getan. Was mit zeitgemäßer Instrumentierung gemeint ist, weiß ich nicht. Computer statt Gitarren?? Auch auf dem Keyboardsektor gibt es für mich nichts, was mich mehr vom Hocker reißt als die Instrumente, die damals verwendet wurden, an Minimoog und Melotron kommt nichts heran. Noch weniger verstehe ich, was mit zeitgemäßen Arrangements gemeint ist. Das würde Eingriffe in die Komposition bedeuten, will das wirklich jemand? Ich persönlich sehe das genau anders herum: Die Instrumentierung und Arrangements der damaligen Zeit waren interessanter und besser als das, was heute zeitgemäß ist. Alle Progrock Gruppen der damaligen Zeit haben in ihren "zeitgemäßen" Arrangements nichts verbessern können. (Siehe Genesis, Yes, Floyd und alle anderen). Deshalb sind "Musical Box" so angesagt und deshalb sagt Toni Banks, dass er mit Genesis wieder auf Tour gehen will, um vor allem die alten Sachen mal wieder zu spielen. Also Kronos, nichts für ungut, vielleicht habe ich dich ja auch falsch verstanden, aber für mich kann man Rockpommels nicht mehr verbessern, es ist zeitlos und genau richtig so, wie es ist. Viele Grüße, Milla.

-----------------------------------------------------------------------------------------

Rockpommel:
23.01.2007 19:07:
genau !!!!!
mein reden seit 1977

-----------------------------------------------------------------------------------------

Günni:
23.01.2007 19:13:
Zeitgemäße Instrumentierung? - Na klar:

"Anywhere on a desert stone..." und schon kommt der Techno-Beat: uptsch-uptsch-uptsch-uptsch...
"anywhere so far from home..." - und jetzt ein Loop: "hohohohohohoho.....hohohohohoho...home..."
"There's no friend..." - für trendy Ethno-Flair setzt das Didgeridoo ein: "Rrrröööööhrrrr - rrrrööööhrrrrr...
und dann zeitgemäße Arrangements: Gaststar Smudo hiphopt im Zwischenspiel:
"he, Ernie, du weißt, du kannst schaffen - komm, lass doch schon die Affen - die nur gaffen, manchmal bluffen, keinen Frieden schaffen mit ihren schlaffen Waffen - folge nur dem Marabu, folg ihm, schau' nicht nur zu - Marabu hat keine Ruh, - was ich auch tu, mir juckt der Stein im Schuh..."

und im Finale jede Menge Samples: Stimmengewirr von Kindern, Marabus, Wind und Wetter und DJ Tasteless scratcht die Original-LP endgültig zu Tode!

Viel Spaß mit diesem Machwerk, Youngsters, ich bleib' beim Original!

Sorry, Leute, das war natürlich bloß ein überdrehter Spaß - alles, was ich damit sagen will: das Original ist, wie Milla schon andeutet, gut genug und vollkommen zeitlos - eine neue "Live"-Version, evtl. mit allen vier Songs in voller Länge und die dazugehörige Show auf DVD - wenn's Fantasy-Wunschzettel für den Rock-Weihnachtsmann gäbe, wäre das vielleicht bei mir on top...
Liebe Grüße & go for love, Euer Günni"

-------------------------------------------------------------------------------------------

Kronos:
23.01.2007 19:21:
hallo Milla,

natürlich in der Grundstruktur so lassen wie es ist!!!!!!

Um Gottes Willen, keine Computer... Im Gegenteil... Aber, vorstellbar wäre (n) statt Mellotron, richtige Streicher, Bläser und eben für div. Passagen ein Chor...( In der Einspielung)
Was ebenfalls meiner Meinung nach fehlt ist ein richtiges Piano. Ebenso die Akustikgitarre. Statt Ovation -vielleicht doch ne richtige Konzertgitarre-...
Auch das Bassspiel auf dem Album ist nicht der Weisheit letzter Schluß!

Das Schlagzeug ist vom Sound her - zumindest überdenkenswert... Das klingt wirklich ein bißchen zu hausbacken....
Das Livekonzert habe ich damals 2 mal gesehen... Da ist natürlich vielmehr drin. Das Thema schreit geradezu nach einer entsprechenden Show. Seit mir nicht böse, aber das war damals zu Laienhaft!!
Mir ist schon klar, dass das aufgrund fehlender Mittel nicht anders realisierbar war....

Soll auch nur ne Anregung sein...

Alles Gute

Kronos

-------------------------------------------------------------------------------------------

Günni:
23.01.2007 19:43:
Nicht in den falschen Hals kriegen, bitte: aber gerade, dass Musik und Show 'rüber kamen, auch ohne orchestralen Bombast und auch optisch mehr mit Phantasie gearbeitet wurde, statt sich in die Materialschlacht zu stürzen, machte für mich den Charme von Grobschnitt aus - das alles war höchst professionell, ohne künstlich aufgeblasen zu sein. Dafür hatten Grobschnitt immer die größtmögliche Nähe zum Publikum und alle - Musiker und Zuschauer hatten gleichermaßen ihren Spaß.

Sicher: richtiges Orchester und aufwendigste Lightshow, am besten Computer-gesteuert, haben ihren Reiz - aber die Sympathische Vorstellung der Rockzauberer aus Hagen war und ist mir einfach lieber: die Lichteffekte beim Singen auf der Bühne zu regeln hätte Peter Gabriel wahrscheinlich nicht hingekriegt...
außerdem: fast jeder arbeitet heute mit Orchester - nix dagegen, aber so ein erdiges Mellotron hat doch ebenso schöne Athmosphäre...

Die grobschnittige Variante läßt mein Herz nach wie vor höher schlagen und das künstliche Aufblasen zum bombastischen Broadway-Musical ist schon "Tommy" nicht so richtig bekommen...
Go for Love in Rockpommel's Land, Günni

-------------------------------------------------------------------------------------------

Milla:
23.01.2007 21:06:
Okay, mit einem Orchester zu spielen, fänd ich als Alternativ-Version ganz interessant und es würde bestimmt auch mal Spaß machen und die anderen Ideen (Klavier etc) haben auch ihren Reiz, obwohl mir das noch nie gefehlt hat. In einem bin ich allerdings anderer Meinung: Ich liebe jeden Basston, so wie er von Hunter gespielt wurde und finde ihn genau richtig. Für mich ist das vom Gefühl her so stimmig , dass ich nicht wüsste, was man verbessern könnte. Viele Grüße, Milla.

-------------------------------------------------------------------------------------------

Smily:
23.01.2007 21:25:
Nette Diskussion.
Weiter!


-------------------------------------------------------------------------------------------

Superbergstadt:
23.01.2007 21:57:
So, jetzt muß ich mich aber auch mal zu Wort melden !!!
Ich gehe mal davon aus, daß die überwiegende MEHRHEIT den Live-Sound von den Groben seid über 17 Jahren mehr als vermißt hat!
Die EHRLICHKEIT der Musik, der Texte, Musik gemacht von Musikern, nicht von Kommerzaffen, keine Computerscheiße sondern das Beherrschen ihres jeweiligen Instrumentes usw. das WAR GROBSCHNITT und ich hoffe SEHR, daß das bei der "Next Party" auch noch so sein wird! ! !
Ich jedenfalls möchte KEINE neuen Instrumente dabei hören!
Die Groben sollen so wiederkommen mit dem Sound, wie wir alle ihn kennen und lieben ! ! !
Bitte KEINE Experimente an den GEILSTEN Musikstücken, die je herausgekommen sind ! ! !
@ Kronus: Ich weiß nicht wie alt du bist, aber vielleicht bist du doch zu JUNG, um dies alles zu verstehen ! ! !
Schöne Grüße aus der "Superbergstadt", freuen wir uns auf den Monat Mai ! ! !

-------------------------------------------------------------------------------------------

Kölle:
23.01.2007 22:56:
Sehe ich genauso! Kann Superbergstadt nur beipflichten! Das war doch gerade das Besondere an Grobschnitt, das perfekte Beherrschen der Instrumente, immer das Beste aus jedem Instrument 'rausholen, das Zusammenspiel! Es gibt Musik, die ist nur gut weil sie so ist, wie sie ist. Stellt Euch die alten Beatles-Songs vor mit neuen Versionen von heute! Ganz mal davon abgesehen, dass sie leider nicht mehr alle leben, wie würde das heute klingen? Es würde sich vielleicht keiner für die Songs richtig interessieren, wenn die Beatles heute die Sachen zum ersten Mal herausbringen würden. Es war die Zeit der 60er Jahre, ein Jahrzehnt, dass nach meiner Meinung dafür verantwortlich ist, dass es in den 70er Jahren so viele kreative Musik gab, viele Bands einfach Neues ausprobierten, gleichzeitig sich die Technik vieler Instrumente und der Anlagen verbesserte. Da gibt es noch eine ganze Reihe von Beispielen und daher bin ich auch der Meinung es lieber bei dem zu belassen, wie es damals geschaffen wurde, soundmäßige Verbesserungen da wo sie möglich sind, okay, aber ansonsten soll Grobschnitt sich nicht verbiegen!
Gruß aus Kölle!

-------------------------------------------------------------------------------------------

Rabuma:
23.01.2007 23:07:
Ich denke, wir vermischen hier zwei Dinge:
1. RPL braucht keine Auffrischung!
2. Aber wie war das bei Live Auftritten der Band? Sind da Songs nicht oft anders gespielt worden als wir sie von den LP's kannten? Entwickeln sich Musikstücke nicht?
Gerade dies war doch eine Stärke der Band Grobschnitt. Die Songs wurden -Live- nicht einfach so gespielt wie man sie von den LP's kannte. Klar, RPL ist da wohl eine Ausnahme, aber denkt mal an SM.

Rabuma

-------------------------------------------------------------------------------------------

Günni:
23.01.2007 23:46:
Hi, Rabuma,
schön, dass mal jemand versucht, Ordnung in diese Diskussion zu bringen.
Trotzdem: die ursprüngliche Frage, die die laufende Kontroverse auslöste, war, ob man RPL neu einspielen sollte... da ging's um Studioarbeit - der Live-Aspekt kam erst später zur Sprache.
Meine Meinung: klar, live verändern sich Stücke und gegen eine neue Live-Version unseres Lieblingsmärchen hätte ich gar nix einzuwenden. Glaube trotzdem, dass eine neue Studio-Version nicht nötig ist, da m.E. das Original ein Meisterwerk ist. Man kann, je nach Geschmackslage, natürlich immer Elemente finden, die man anders machen würde/könnte, aber manchmal isses auch o.k., Dinge so zu belassen, wie sie sind - würde jetzt Beethovens Fünfte auch nicht unbedingt überarbeiten...
Aber, um Missverständnissen vorzubeugen: Experimente, Neues sind natürlich immer willkommen im kreativen Schaffen, ganz besonders bei der Musik - fände es bei neuen Kompositionen ganz natürlich, wenn da mit aktuellen technischen Möglichkeiten gearbeitet würde, neue Sounds Eingang in die Songs fänden usw. - nur bei "Rockpommel's Land" sehe ich einfach keinen Bedarf, da größere Veränderungen vorzunehmen... und, wie Rabuma schon anmerkte: Live passiert das ohnehin von allein und die Entwicklung bestimmter Stücke bleibt spannend. Bands, die Live genau ihren Studiosound reproduzieren, finde ich nämlich auch langweilig...
Liebe Grüße, Günni

-------------------------------------------------------------------------------------------

Rabuma:
23.01.2007 23:50:
Hi Günni,
mir ist jetzt noch eine Kleinigkeit eingefallen. Grobschnitt hat sogar RPL schon ab `79 -Live- leicht verändert. Die Stelle die Milla oben schon mal erwähn hat "Sparkling rivers..." wurde im Gegensatz zur LP Version mit den Akustikgitarrenakkorden D/Dsus4 usw. untermahlt.
Auf der Studio Version aus `77 höre ich da keine akustische Gitarre.
Gute Nacht
Rabuma

-------------------------------------------------------------------------------------------

Günni:
24.01.2007 09:56:
Oder man vergleiche mal "Anywhere" in der "Last-Party"-Version mit dem Original von '77. Das Stück hatte sich in den 12 Jahren schon gewaltig verändert, aber das war ein natürlicher Evolutionsprozess durch beständiges "live" Arbeiten mit und an den Liedern. So etwas finde ich super! Ein Hau-Ruck-Überlegen "Wie bringen wir "Rockpommel's Land" auf die Höhe der Zeit?" reizt mich eher weniger. Wie gesagt: ein Dokument einer durch den Prozess des Tourens fortentwickelten Live-Fassung fände ich auch schön.
Liebe Grüße, Euer Günni

-------------------------------------------------------------------------------------------

Ernie:
24.01.2007 10:45:
1977 als Rockpommels Land zum ersten Mal live aufgeführt wurde, klang es sehr ähnlich der Studioversion. Das Stück Rockpommels Land wurde noch in der vollen 20min-Version gespielt.
Anywhere wurde teilweise gar nicht gespielt.
Antwort von Lupo auf einen Fan im Publikum, der nach Anywhere verlangte, nachdem Severity Town fertig war: "Anywhere spielen wir ab nächste Woche".
Ob es wirklich gespielt wurde weiß ich nicht. Ich kenne keine Aufnahme (von '77).
Das "ab nächste Woche" war wohl ein Gag, so wie das bekannte "ab halb vier"

-------------------------------------------------------------------------------------------

Kronos:
24.01.2007 11:53:
hallo zusammen, hallo Milla,

ist ja jede Menge los hier!

Zum Vergleich: ich habe damals John Miles Live erlebt. Er hatte gerade Rebel aufgenommen. Der Welthit (bis heute) war und ist Music.

Die Aufnahme wurde mit Orchester eingespielt. Live waren dann 5 Mellotrone im Einsatz. Das war zwar gut, kam aber trotzdem nicht so rüber wie das Orginal... Klar, die digitalen Kisten sind heute wesentlich unproblematischer als ein Mellotron. Aber ist das dasselbe??? Neeeeeee!!!!!!!!!!!!!Klingt irgendwie nach japanischer Wurforgel!!! Wenns geht, Live bitte mit Mellotron - oder besser sogar 2 von den Apparaten.
Ich denke RPL hat es verdient neu aufgenommen zu werden. Auch mit nem richtigen Flügel, ner richtigen Konzertgitarre. Was den Bass angeht ist das sicherlich Geschmackssache... Ist auch nur mein subjektives Empfinden. Das Schlagzeug würde ich aber (vom Sound her) neu aufnehmen...

Vielleicht findet ihr ja einen Produzenten der es diesmal richtig macht...Jedenfalls wünsche ich Euch das.

Alles Gute und viel Erfolg

Kronos

-------------------------------------------------------------------------------------------

Gynsch:
24.01.2007 15:41:
All die alten Hasen hier! Ich fühle mich richtig jung! Also weiter so...

Ich habe mir die RPL im zarten Alter von 15 Jahren im Jahre 1986 gekauft. War totaler Marillion, IQ, Yes, Genesis etc. Fan und habe natürlich von Grobschnitt und Eloy viel gelesen. Also irgendwann meinen Vater genervt, bis er mir nen zusätlichen 10er in die Hand drückte...um das Geld für die Bahn mal wieder zu sparen bin ich eine Stunde hin und eine Stunde zurück zum Plattenladen gelaufen. Wusste nie, das Frankfurt so groß war! Wink

Auf dem Rückweg die LP genau studiert! Ich war überzeugt, das Cover sei von Roger Dean!!! He, ich war jung!
Die LP aufgelegt und...sofort war ich gefangen. Es war meine 2. LP von GS und es war eine Offenbarung (bis heute!).
Und bis heute denke ich, dass die genau so klingt und genauso arrangiert ist, wie sie sein sollte. Honigsüß, liebevoll und ehrlich/kindlich.
Ein paar Tage später habe ich sie mir nochmal gekauft, diesmal 2nd Hand: da war das Textblatt nämlich dabei. Wieder 6 Mark!

Schlagzeugs, Keyboards, die schönen Gitarrenparts, der Gesang...alles passt exakt!

Für mich eine der drei besten LPs aus Deutschland aller Zeiten! Trotz der Monroes!!!

-------------------------------------------------------------------------------------------

RobertST:
07.03.2007 21:50:
Also das ist ja eine wirklich sehr interessante Diskussion hier, super.

Ich kann mich den "alten Hasen" (gehöre wohl auch dazu) nur anschliessen: RPL ist so wie es ist genial.
Bitte nichts verschlimmbessern, gerade die Schwächen (welche Schwächen?) machen das Konzeptalbum so interessant.
Als ich 1978 (war grade 1Cool GS zum ersten Mal live sah, war ich von der Show extremst fasziniert und ich hatte da schon einiges von den sogenannten Größen des Rock wie Genesis, Yes, usw. gesehen.

Gs waren von der Musik und Show einfach ehrlich, das glaube ich dass es ausgemacht hat, warum wir heute noch so fasziniert davon sind.

Bitte weiter so diskutieren, da fühlt man sich noch mehr unter Gleichgesinnten Wink

-------------------------------------------------------------------------------------------

Kölle:
07.03.2007 22:11:
Habe gerade eben mir wieder Rockpommel's Land angehört und kann nur das bestätigen, was Du eben gerade beschrieben hast. Dieses Stück ist deshalb so faszinierend, weil -ähnlich wie bei Solar Music- auch hier von einer Minute zur anderen etwas ganz anderes passiert. Langeweile kennt Grobschnitt nicht. Sie verstehen es einfach, jedes Stück spannend zu halten. Kenne außer Pink Floyd und Genesis keine andere Gruppen, von denen man ähnliches behaupten könnte. Wenn man es so sieht, dann ist Grobschnitt wirklich die beste Band Deutschlands in diesem musikalischen Bereich. Es ist einfach immer wieder schön anhand solcher Dinge festzustellen, welche genialen Musiker Grobschnitt hat und ich freue mich riesig auf den Mai (...aber das gehört jetzt eigentlich schon unter Vorfreude).

-------------------------------------------------------------------------------------------

Ketchup:
08.03.2007 22:28:
Eines der bsten Konzeptalben nach wie vor. Auch wenn eine gewisse Kopie zu YES-Alben spürbar ist, bleibt Grobschnitt sich treu: Die einmalige Stimme von Willi, das lebendige Schlagzeugspiel von EROC, humoristische Einlagen und der grobschnitttypische Sound machen es zu dem besten deutschen Konzeptalbum wohl aller Zeiten. Und alleine der Titel: ROCKPOMMELS LAND - ulkig-vertäumt-rockig-spährig - eben typisch Grobschnitt.
Gruß Ketchup

-------------------------------------------------------------------------------------------

Günni:
09.03.2007 18:35:
Es war im Jahr 1982 - ich befand mich auf Sprachreise in Ramsgate/England. An einem Platz zwischen Einkaufszentren und Banken saß ein Mann mittleren Alters, mit leicht abwesendem Blick- Völlig in sich versunken spielte er Gitarre und sang - mit wunderbarer Stimme. Allerdings immer nur einen Song in einer Art Endlosschleife: "After the Gold Rush" von Neil Young. Ich fragte meine Gasteltern, wer dieser merkwürdige, aber sehr sympathisch aussehende Mann denn sei. Brenda, meine Gastmutter, erklärte mir, niemand wisse genau, wer der Typ genau sei. Er galt wohl als etwas geistig zurück geblieben und keiner wisse, wovon er lebe. Die Kinder liebten ihn und oft wurde er auf Spielplätzen gesehen, wie er mit Kindern stundenlang spielen konnte.
Als ich ihm mal wieder bei der Endlosversion von "After the Gold Rush" zuhörte, erlebte ich, wie er einem Kind, das ihn ansprach, alles Geld aus seinem Hut schenkte - der Vater stand nur daneben und lachte höhnisch - dieses Bild hat sich in mir eingebrannt wie auf einer Festplatte und es rührt mich heute noch an.
1984, in der Pause des "Kinder & Narren"-Konzerts, erwarb ich die LP "Rockpommel's Land" und als ich tags darauf die beigefügte Story las, hatte ich das Gefühl, Mr. Glee zu kennen.
2005 war ich mal wieder in Ramsgate - den Platz im Zentrum gab es immer noch - natürlich. Eine heiße Sonne brannte unbarmherzig herunter und alles war viel hektischer und - trotz der Hitze - kälter als in meinen Erinnerungen: niemand sang da mit herzenswarmer und weicher Stimme "After the Gold Rush" - und der Goldrausch war wahrlich in vollem Gange: Banken und Geschäfte waren nun eben das Einzige, was diesen Ort nun prägte. Alles fühlte sich an wie "Severity Town" und am liebsten hätte ich an die Mauer eines Bankgebäudes gesprüht: "Where are you, Mr. Glee" - aber sowas macht man natürlich nur in Gedanken.
Jedenfalls: durch das obige Erlebnis ist "Rockpommel's Land" noch viel mehr zu einem Teil meines Lebens geworden und sowohl Mr. Glee als auch Severity Town haben ein konkretes Aussehen in meiner Vorstellung.
Zur Ehrenrettung von Ramsgate ist zu sagen, dass es ansonsten ein recht schnuckeliges Seebad ist, das wegen gesunkener Römerschiffe vor der Küste auch von historischer Bedeutung ist - nur das Geschäftsviertel wird für mich nun immer "Severity Town" bleiben.
Go for Love - Günni

-------------------------------------------------------------------------------------------

Intruder:
09.03.2007 19:08:
Das war eine der schönsten Geschichten, die ich seit langem gelesen habe!

-------------------------------------------------------------------------------------------

Rabuma:
09.03.2007 19:22:
Mir geht's wie Intruder!
Danke Günni!
Mach mir dann ein Bier klar und höre RPL!

-------------------------------------------------------------------------------------------

RobertST:
10.03.2007 19:05:
Günni schreibt die besten Stories, Verzeihung Beiträge, hier im Forum.
Ist erdafür schon ausgezeichnet worden?

Falls nicht, sollte das in Betzdorf gewürdigt werden.

Wie wärs mit dem Forums-Pulitzer? Wink

-------------------------------------------------------------------------------------------

Vater Schmidt:
10.03.2007 19:18:
Günnis Beiträge sind mit die Besten hier im Forum.
Seine Geschichten lese ich nicht nur einmal.
Ich hoffe er hat noch ein paar "auf Tasche".
Günni, tell us a Story.

Gruß aus Berlin
Vater Schmidt

-------------------------------------------------------------------------------------------

Harro:
16.05.2007 23:44:
Noch einmal zurück zu den eingesetzten Instrumenten. Worum geht es denn eigentlich? Sollen jetzt Streicher das Mellotron erstzen? Meine Güte. Das sind doch völlig verschiedene Instrumente. Die sprechen doch völlig unterschiedliche Gefühlsebenen an. Wenn man ein Mellotron durch Streicher ersetzt erhält die Musik einen völlig anderen Charakter.
Ähnlich erhält Anywhere seinen trotz des verträumten Sounds gerade durch dass Fingerpicking auf der Westerngitarre seinen intensiven Ausdruck. Der Wechsel zu einer Konzertgitarre, also mit Nylonsaiten bespannt, wäre also eine Katastrophe.
Die Entscheidung für ein bestimmtes Instrument, für einen bestimmten Klang, wurde von den Grobschnitts immer sehr sorgfältig abgewogen. Ich hätte keine Änderungswünsche was die Instrumentierung angeht. Möglicherweise könnten, z.B. auf Grund des technischen Fortschritts oder des inzwischen besseren Knoffhoffs, kleine qualitative Verbesserungen erzielt werden.

-------------------------------------------------------------------------------------------

Günni:
17.05.2007 08:31:
Du sprichst mir aus der Seele, Harro. Live haben Grobschnitt ja auch immer wieder mit neuen Ausdrucksformen experimentiert.
Gerade "Anywhere" erfuhr ja immer wieder neue Varianten: die komplett "unplugged" gespielte Version von '79, die in späteren Jahren stärker Piano-orientierte Fassung mit Möllers melodramatischen Schlagzeugeinsatz (I love it!!!) etc.
Denke auch, die Groben wissen am Besten, wie ihre Musik am Besten klingt und wie man sie dazu instrumentiert.
Weitere satirische Überlegungen zu diesem Thema, das Märchen in Richtung "Musical" umzufunktionieren findet man hier unter "Rockpommel's Land live in Hamburg" (Grobschnitt News/Allgemeines).
Bin jedenfalls schon geflitzt wie ein Spannerbogen.... äh, oder so ähnlich, wie unser Lieblings-Märchen morgen in Hagen erklingen bzw. erstrahlen wird. Eines weiß ich jedenfalls jetzt schon:
Es wird wahnsinnig beeindruckend werden!

Go for Love - Günni

-------------------------------------------------------------------------------------------

Intruder:
17.05.2007 09:10:
Auch wenn ich hinsichtlich der technischen Hilfsmittel, seien es Instrumente oder Anlagen zur "Klangweiterleitung" (P.A., Soundssyteme, Mischpulte, usw.) überhaupt keine Ahnung habe, so hat mich dieses Thema schon immer wahnsinnig interessiert. Warum schreibe ich das jetzt zum Thema "RPL"???
Weil es einfach das Wichtigste für mich überhaupt ist, ob das Medium, welches verwendet wird, in der Lage ist, die Emotionen zu transportieren, die der Künstler aussenden will, oder unbewusst aussendet wenn er sich beim Musikmachen "in sich selbst verliert". Es kommt für mich wirklich nur darauf an, ob dieser "Gefühlstransport" funktioniert.
Grobschnitt waren für ihren tollen Bühnensound immer bekannt, aber das Entscheidende war, zu erleben, wie die Musiker auf der Bühne ihre Musik umgesetzt haben. Manchmal war deutlich zu spüren, dass sie völlig fertig oder schlecht drauf waren, aber trotzdem nach wenigen Augenblicken völlig in die Musik eingetaucht sind und wir alle mit ihnen zusammen! Darum liebe ich gerade die langen Stücke!

Wenn jemand heute die Musik von RPL neu aufnehmen würde, egal mit welchen Instrumenten oder Hilfsmitteln, dann würde mich nur interessieren, ob diese Aufnahme mich berührt! Wenn nicht, dann ist es auch gut und ich gehe an meine Anlage und höre die alten Sachen. Aber wenn ich mich im Vorhinein schon hinstelle und sage, das funktioniert nicht, dann beeinflusse ich doch völlig voreingenommen einen kreativen Prozess, dessen Ergebnis ich eigentlich erst wirklich beurteilen kann, wenn dieses Ergebnis wirklich vorliegt. Oder?

Zum Schlagzeug auf RPL (Kronos). Nun, Eroc hat sich zu diesem Thema ja auch schon geäußert, dass die Aufnahme damals viel besser hätte sein können. Er selber hat mit seiner Überarbeitung (Remix) der ersten drei Teile ja eindrucksvoll bewiesen, wie das klingen kann. Superklasse Arbeit!!! Wirklich! Auch das Remastering auf den Repertoire-CD's ist wirklich ein Traum und ich bin dafür sehr dankbar!
Trotzdem habe ich mich gefragt, was sich für mich dadurch geändert hat? Nun, reduziert auf das Wesentliche: Nicht viel! Erke selber hat das wunderbar in Betzdorf beschrieben, als er erzählte, wie er zum Grobschnitt-Fan wurde. Potzblitz, das isset! Genau das ist es, was mich bewegt! Und darum ist diese Musik auch noch lebendig, wenn sie in Panama aus einem MP-Dingenskirchen-Player mit 3 Kbit/Minute rausplärrt!

Nach der Razzia war ich im Angesicht der vielen "neuen" Klänge auf den Tonträgern doch etwas "irritiert", aber als ich die Jungs auf der Bühne erleben durfte, war das Gefühl wieder da und ich habe sie bis zum Ende (welches glücklicherweise keines war!) genossen!

Mir ist es ehrlich gesagt, völlig "wurscht", ob morgen abend ein paar nette Jungs auf die Bühne gehen, die sich mit Waschbrett und Wandergitarren bewaffnet daran machen, "Heiligtümer" zu entehren. Ich habe keine Erwartungen, außer der einen: Nämlich morgen Menschen zu erleben, die ihr Innerstes nach außen kehren und mich berühren, so wie sie es immer getan haben. Und daran habe ich auch bei einer "Hobbyband" überhaupt keinen Zweifel!

-------------------------------------------------------------------------------------------

Günni:
17.05.2007 09:45:
Du triffst den Nagel auf den Kopf, Intruder.
Nur bei einer Sache ging's mir ein wenig anders als Dir: bei mir hat sich durch die Repertoier-Remasters einiges verändert: die Liebe zu den Stücken war noch die selbe, aber, dass man die Texte nun plötzlich problemlos und ohne zZuhilfenahme des Booklets einfach so verstehen konnte, machte mir als Fan, der großen Wert auf Lyrics legt, irrsinnige Freude.
Sicher - entscheidend bleibt in erster Linie die Musik selbst und auch eine Cassettenaufnahme wie auf "History of SolMu 5" lässt mein Herz singen - aber je besser der Sound, umso mehr ist alles wie von selbst am Fließen (hoffe, das klingt jetzt nicht zu esoterisch)...
Ganz besonders haben mich die RPL Remixes auf "Story VI" berührt - das war, als ob man einen alten Freund nach langer Zeit trifft, sich auf Anhieb wieder versteht und einen die Rührung übermannt. Da hat Erke nicht bloß supergute Arbeit geleistet - wie ein guter Gemälderestaurator eben auch ein Künstler sein muss, war hier ein Künstler am Werk. Das war mehr als nur Sound-Politur oder Auffrischung - das ist für mich wirklich "Rockpommel", wie ich es immer schon gerne gehört hätte, gereift wie eine Orange nach langer Blüte.
Go for Love - Günni

-------------------------------------------------------------------------------------------

Intruder:
17.05.2007 10:50:
Ich möchte nur noch mal deutlich machen, dass ich wirklich unglaublich begeistert bin über diese tollen Überarbeitungen unserer Lieblingsmusik. Es besteht für mich auch überhaupt kein Zweifel, dass ich mir die neuen Ausgaben ebenfalls beschaffe und jetzt schon unglaublich gespannt bin auf das Ergebnis!!!

Eigentlich wollte ich nur damit ausdrücken, dass mir die Musik deswegen nicht mehr bedeutet. Selbst, wenn es nie ein Remastering oder "neue" Konzerte gegeben hätte, würde das nichts an meiner "Beziehung" zu dieser Musik ändern! Wer hätte denn auch wirklich daran ernsthaft geglaubt, dass diese Dinge geschehen?
Also schaue ich mit Spannung und freudiger Erwartung auf das was kommt und genieße das, was ich habe.

--------------------------------------------------------------------------------------------

Zenobia:
21.05.2007 09:01:
@Günni..Wunderbare Geschicht über "Mr Glee".. Auch ich hatte eine ähnliche Begegnung,die ich nie vergessen werde..
Es war 2001. Ich war mit meinem damals dreijährigen Sohn auf dem Weihnachtsmarkt. Dort spielte ein Bettler mit weißem Rauschebart irische Volkslieder. Mein Sohn und ich blieben faziniert stehen. Dieser Mann hatte eine derart warmherzige Austrahlung und hat wunderbar gesungen und Gitarre gespielt. Mein Sohn fragte mich, ob das der Weihnachtsmann ist. Was der Mann aus Irland lachend verneinte. Er hatte ein wunderbares lachen und einen herrlichen irischen Aktzent. Er spielte wunderbare Lieder, wo mein Sohn zu tanzte. Wir beide waren so faziniert von diesem Mann, so das wir über eine Stunde bei ihm verweielten.
Meinem Sohn interessierten die Karusells nicht mehr und auch für mich blieb die Zeit stehen.Als wir aufbrachen, was uns beiden schwer fiel, schenkte der "Weihnachtsmann" meinem Sohn sein Geld, welches er für das Spielen bekommen hat und sagte zu uns, dass wir etwas Besonderes seien. Nein, sagte ich, er wäre für uns etwas besonderes und wenn es den Weihnachtsmann geben würde, wäre er es für mich.Er lachte so herzlich, wobei seine Augen leuchteten.
Ich werde diesen Mann niemals vergessen..

--------------------------------------------------------------------------------------------

Pearson:
27.05.2007 14:03: RE: Rockpommels Land Zitieren
Kronos schrieb:
Hallo Gynsch.

Es war die Zeit (etwas später) wo Top Bands wie Jethro Tull (Thick as a Brick), Genesis (Lamp lies down on Brodway), Colosseum (Valentine Suite) - oder auch Yes ihre erfolgreichsten Alben herausbrachten. Genau in diese Schiene passte Rockpommel.

Kronos



Hallo,
ich möchte mich mal kurz vorstellen. Auch ich bin GS-Veteran seit den 70ern und nun endlich auch über dieses Forum gestolpert. Die guten Nachrichten der letzten Wochen (und leider auch die schlechte) habe ich mit Freude (und Bedauern!) zur Kenntnis genommen. Hoffentlich kriegen auch wir Nordlichter nochmal die Chance auf ein oder mehrere Konzerte.

@Kronos: Da hast Du meiner zweiten Lieblingsband aber was angedichtet! Die Valentine Suite von Colosseum ist bereits 1969 erschienen. Ungefähres Jon Hiseman-Zitat: "Neil Armstrong landed on the moon when I signed the liner notes of the Valentine Suite". 1977 tourte Herr Hiseman mit Colosseum II, unter anderem mit Herrn Moore an der Gitarre.
By the way: Es lag keine Lampe, sondern ein Lamm auf dem Broadway;-)))
Nix für ungut. Gruß Jens

--------------------------------------------------------------------------------------------

Gangolf:
02.06.2007 18:50:
Vermutlich kam RPL einfach zu spät auf den Markt und hätte von daher international nicht mehr gross vermarktet werden. YES, King Crimson, Floyd, Moody Blues etc. hatten ihre Superalben schon Jahre früher abgeliefert (Obwohl einige dieser Bands wie Genesis oder Floyd erst später richtig Schotter einfahren sollten, mit einer ganz anderen Art von Musik ...).
Mir geht es, was das Musik hören angeht, genau so wie Intruder.
Gute Musik wie RPL ist völlig völlig zeitlos. Für den Musikfan ist es wurscht, wann eine Scheibe entstanden ist. Gute Musik ist eine Droge. Man hört eine gute Scheibe nicht nur zu einer bestimmten Gemütslage. Gute Musik sorgt für diese Gemütslage. Leider empfindet das nicht ein Jeder gleichermassen. Vermuten wir mal, die breite Masse empfindet es eher nicht. Man richtet sich mehr nach der Mode. Und darum, siehe oben ...

Ich persönlich finde, RPL ist seit 77 sogar gewachsen. Mit den Jahren hat sich gezeigt, was für eine Ausnahme-Scheibe RPL ist. Zudem hat EROC es mit seinem Remastering ermöglicht, mehr Details in den Aufnahmen zu entdecken und RPL entspannter zu geniessen. Die RPL-Remixe von der Story 6 sind schlichtweg ein Traum.

Eine orchestrale Version wäre sicherlich interessant, wenngleich solcherlei Aktionen meist daneben gehen. Deep Purples Co-Operationen mit dem LSO mal ausgenommen, kenne ich eher nix rockmusikalisches, was von Orchestern wirklich gut umgesetzt worden wäre. Da fehlt einfach das Feeling, wie Intruder es beschreibt. Umgekehrt klappt es schon besser. "Bilder einer Ausstellung", im Original für Klavier, von Ravel umgeschrieben für Orchester, von ELP in den Rock gebracht, von Tomita per Moog interpretiert ... jede dieser Versionen hat ihren Reiz.

--------------------------------------------------------------------------------------------

Günni:
05.06.2007 07:51:
"Rockpommel" goes Orchestral? Weiß nicht, ob das nötig ist, auch, wenn ich etwas anders empfinde als Gangolf.
Es gibt z.B. eine, wie ich finde, sehr gelungene Scheibe namens "Arrested", auf der das Royal Philharmonic Orchestra, unterstützt von Größen wie Don Airey, Roy Wood, Rod Argent etc. Titel von "Police" interpretiert. "Roxanne" kommt da z.B. als gefühlsbetontes Cello-Solo 'rüber und Roy Woods kauziger Charme verleiht "Message in A Bottle" ganz neuen Reiz. Auch "Ars Longa - Vita Brevis", eine "Symphony for Group and Orchestra" von den "Nice" stellt für mich eine höchst gelungene Symbiose klassischer und rockmusikalischer Klangstrukturen dar. Auch David Bedfords Orchesterversion von Mike Oldfields "Tubular Bells" hat für mich einen ganz eigenen Reiz und ergänzt das emotionale Spektrum des Originals für meine Ohren recht reizvoll...

Trotzdem: das Finale von "Rockpommel's Land" ist für mich schon orchestral und bombastisch (im positiven, emotionalen Sinne) genug - Mists schwebende Keyboards, der brachiale Piano-Einsatz am Schluss ist schon klang-gewaltig genug und Lupos Sologitarre stellt jeden Solo-Streicher schon mal präventiv in den Schatten. Den unglaublich weichen und warmen Bass Hunters und das einfühlsame Trommeln des alten Zauberers nicht zu vergessen...
...ich weiß nicht, ob man das orchestral noch toppen könnte - allerdings bin ich ja offen für Experimente aller Art und lasse mich immer wieder gerne eines Besseren beleehren..

Go for Love - Günni.

--------------------------------------------------------------------------------------------

Gangolf:
05.06.2007 15:09:
Hallo Günni,
ich wollte nicht sagen, dass ich von der orchestralen Fassung viel erwarte. Interessant wäre sie trotzdem für mich. Aressted kenne ich nicht, von den Nice habe nur Vinyl. Ars Longa - Vita Brevis ist aber nicht so mein Ding.
"Gemischtes" gibt es natürlich mehr. Spontan fällt mir Waltaris Yeah Yeah Die Die ein. Nigel Kenedy überspringt ja auch alle Grenzen. Im TV wurde ein einst Konzert gezeigt, in dem er u. A. auch Hendrix interpretierte. Anschliessend ging er aus Spaß mit dem Sammelhut auf die Straße. Total genial. Die CD Nigel Kenedy Experience kommt da nicht ansatzweise heran.
FZ kannte natürlich auch keine Grenzen.
Absolut zum Abgewöhnen finde ich Metallicas Scheibe. Die CD habe ich in den Müll befördert und den Namen derselben inzwischen vergessen. Viele Metaller lieben das Ding jedoch.

Wegen EROCs erneutem RPL Remastering beschäftige ich mich derzeit intensiver als sonst mit den unterschiedlichen Versionen und wie sie auf mich wirken. Auch mit anderen Meinungen. Mich interessiert es, wie Musik von Anderen gehört und empfunden wird. Man lernt wirklich nie aus, auch nicht über sich selbst. Inzwischen ist es so, dass ich mich über eine "nur bereinigte" Version sehr freuen würde. Die LP war eben schon sehr schön, wenn auch teilweise nicht optimal. Auf jeden Fall ist sie (immer noch) in meinem Kopf. Naja, belassen wir es dabei.

Ansonsten steht bei uns Haydn neben Hendrix. Wozu trennen?

Du scheinst ja über ein riesiges Wissen zu verfügen, ich denke auch an andere Beiträge. Sehr spannend zu lesen.

Jo, auf das Lesen des Forums werde ich mich zukünftig auch wieder beschränken.

--------------------------------------------------------------------------------------------

Kölle:
05.06.2007 16:17:
Jo, auf das Lesen des Forums werde ich mich zukünftig auch wieder beschränken. [/quote]

Schade! Ein Forum lebt doch von den Beiträgen. Also schreibe bitte auch weiter. Vielen dank! Gruß aus Kölle!

--------------------------------------------------------------------------------------------

Günni:
05.06.2007 22:21:
@Gangolf: Sorry, habe ich da was falsch gemacht? Ich hatte doch mit keiner meiner Ausführungen vor, Dich anzugreifen oder niederzumachen - ich habe doch lediglich versucht, meine Gedanken zu Deinem Beitrag in Worte zu kleiden.
Sollte ich Dich da irgendwie verletzt haben, tut mir das Leid. Es war absolut nicht meine Absicht.
Du schreibst ja auch, dass Dich interessiert, wie andere Leute Musik empfinden - und darüber habe ich halt geschrieben.
Bin etwas verwirrt auf Grund Deiner Ankündigung, nur noch zu lesen...
...schade, denn ich mag Deine Beiträge wirklich gerne... vielleicht kehrst Du ja doch wieder zurück... ich würde mich freuen!
Sollte ich mich wirklich daneben benommen haben, bitte ich um Verzeihung!

Go for Love - Günni

--------------------------------------------------------------------------------------------

Gangolf:
06.06.2007 21:04:
Oh, Sorry. So war das nicht gemeint. Für meine Rückkehr in den "read only modus" gibt es ausschliesslich persönliche Gründe. Günni, du geniesst nach wie vor meine absolute Hochachtung und ich schätze jeden deiner Beiträge, denn die sind allesamt "Top Sahne" und ganz bestimmt ein Grund, hier immer wieder eimal "herein zu schauen".

--------------------------------------------------------------------------------------------

Günni:
10.06.2007 18:36:
Uff, da bin ich aber beruhigt! Und vielen Dank für die Blumen, Gangolf. Deine Beiträge sind aber auch nicht ohne und ich hoffe doch sehr, dass Du aus dem "Read Only"-Modus irgendwann wieder zum "Write on devil come out"-Modus zurück finden kannst!

Alles Gute & Go for Love - Günni


--------------------------------------------------------------------------------------------

Vater Schmidt:
18.06.2007 05:35:
Habe gestern nach gelesen wann RPL erschienen ist.
Meines Wissens war das im Mai 1977. Also hat das Album
dieses Jahr 30. Geburtstag und klingt immer noch sehr jung.
_________________
Du schlenderst durch die endlos Straßen - weißt nicht wo du gehst.
Nur ein Licht, der dunkle Himmel, Hoffnung die du lebst.
Du Licht vom Himmel fragst du ängstlich, weißt du wo ich bin?
Zeige mir den Weg doch bitte, den Weg zur Harmonie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden auf die Website dieses Benutzers glotzen Skype-Name
Intruder
wohnt im Forum



Anmeldedatum: 01.06.2007
Beiträge: 3041
wohnhaft in: Im Herzen der Natur!

BeitragVerfasst am: 30.09.2007, 16:09    Titel: SPV-Rerelease Antworten mit Zitat

Nachdem gestern als vsl. Liefertermin bei JPC noch der 28.10.07 aufgeführt war, steht dort jetzt der 26.10.07 und das ist sicherlich der "bessere" Termin.

Es kann sein, dass an anderer Stelle bereits genauere Infos über die Tracklist stehen, aber mir ist aufgefallen, dass Erke als neuen Bonustrack ein "Rockpommel's Pott Püree (Live) 16:40" eingefügt hat. Das freut mich sehr, ich hoffe natürlich, dass es sich um ein anderes Medley handelt, als das auf der "Volle Molle".
Das würde neben dem frischeren Klang auch erheblich den Sammelwert erhöhen. Tontillon ist ja jetzt auch endlich angemessen auf der EROC III versilbert, so daß diese Veränderung für mich durchaus Sinn macht.

Freuen wir uns darauf, dass diese Inselplatte in "amtlichen Klang" bald wieder für den "Normalbürger" erhältlich ist.
_________________
"Wenn ich den Augenblick verpasse, verpasse ich das ganze Leben!" (Roger Willemsen)


Zuletzt bearbeitet von Intruder am 17.01.2010, 13:18, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Günni
R.I.P. Sonnengott


Alter: 53
Anmeldedatum: 17.06.2007
Beiträge: 4961
wohnhaft in: Mitten in Deutschland...

BeitragVerfasst am: 01.10.2007, 22:10    Titel: Re: SPV-Rerelease Antworten mit Zitat

Glaube nicht, dass der Bonus-Track mit der "Molle-igen" Version identisch ist - denn diese ist ja auch zur Veröffentlichung vorgesehen...
...freue mich schon gewaltig auf das Re-Release. Es erleichtert mir auch das ewige Suchen nach Weihnachtsgeschenken für 'ne Menge lieber Leute, die lediglich Grobschnitt-mäßig noch unbedarft sind!

Go for Love - Günni
Intruder schrub folgendes:
Nachdem gestern als vsl. Liefertermin bei JPC noch der 28.10.07 aufgeführt war, steht dort jetzt der 26.10.07 und das ist sicherlich der "bessere" Termin.

Es kann sein, dass an anderer Stelle bereits genauere Infos über die Tracklist stehen, aber mir ist aufgefallen, dass Erke als neuen Bonustrack ein "Rockpommel's Pott Pree (Live) 16:40" eingefügt hat. Das freut mich sehr, ich hoffe natürlich, dass es sich um ein anderes Medley handelt, als das auf der "Volle Molle".
Das würde neben dem frischeren Klang auch erheblich den Sammelwert erhöhen. Tontillon ist ja jetzt auch endlich angemessen auf der EROC III versilbert, so daß diese Veränderung für mich durchaus Sinn macht.

Freuen wir uns darauf, dass diese Inselplatte in "amtlichen Klang" bald wieder für den "Normalbürger" erhältlich ist.

_________________
...ich lese nur mit. Lange Beiträge sind nicht mein Ding.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden auf die Website dieses Benutzers glotzen
Cord
Kardinal



Anmeldedatum: 17.07.2007
Beiträge: 37
wohnhaft in: Gütersloh

BeitragVerfasst am: 02.10.2007, 10:24    Titel: Re: SPV-Rerelease Antworten mit Zitat

Intruder schrub folgendes:
Tontillon ist ja jetzt auch endlich angemessen auf der EROC III versilbert, so daß diese Veränderung für mich durchaus Sinn macht.


schade nur das Eroc 3 vergriffen ist.
_________________
Food dnis Nerof
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden auf die Website dieses Benutzers glotzen
Günni
R.I.P. Sonnengott


Alter: 53
Anmeldedatum: 17.06.2007
Beiträge: 4961
wohnhaft in: Mitten in Deutschland...

BeitragVerfasst am: 03.10.2007, 00:07    Titel: Antworten mit Zitat

Wat denn - so schnell ging das?

Go for Love - Günni
_________________
...ich lese nur mit. Lange Beiträge sind nicht mein Ding.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden auf die Website dieses Benutzers glotzen
Vater Schmidt
wohnt im Forum



Anmeldedatum: 19.06.2007
Beiträge: 3238

BeitragVerfasst am: 03.10.2007, 08:41    Titel: Antworten mit Zitat

Dann bin ich ja froh das die bei mir im Regal steht. Laughing
_________________
Die BMW unter'm Arsch, it makes me feel so gladiou
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Intruder
wohnt im Forum



Anmeldedatum: 01.06.2007
Beiträge: 3041
wohnhaft in: Im Herzen der Natur!

BeitragVerfasst am: 03.10.2007, 10:13    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.amazon.de/Eroc-3/dp/B000QUU2Z2/ref=pd_bbs_sr_1/028-6468400-1063735?ie=UTF8&s=music&qid=1191398988&sr=8-1

http://www.bol.de/shop/bde_mu_hg_startseite/suchartikel/eroc_3/EAN0693723496221/ID14712225.html?jumpId=1590421

http://www.jpc.de/jpcng/poprock/detail/-/hnum/1032486

Ich bin sicher, Erke bekommt das Teil bestimmt auch mal wieder auf seine Seite! (Hoffentlich!) Wink
_________________
"Wenn ich den Augenblick verpasse, verpasse ich das ganze Leben!" (Roger Willemsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jogi
illegales Ballett


Alter: 55
Anmeldedatum: 31.07.2007
Beiträge: 1366
wohnhaft in: Deutschland

BeitragVerfasst am: 14.10.2007, 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

So nun es bald soweit: Rockpommel's Land erscheint am 26.10.2007 genauso wie Jumbo remastered von unserem Zauberer. Schluss mit der Abzocke mit den alten CD's und Musikgenuß pur. Ich freue mich schon darauf. Hat jemand die Scheiben schon vorbestellt und wenn ja wo? Am liebsten würde ich sie ja bei Eroc selber bestellen. Das wird doch wohl gehen, oder?

fragt sich

- der Jogi


_________________
Ich bin nicht auf der Welt, um mich bei allen beliebt zu machen


Illegal-Balletts und
Forum-Blankzieher

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fantasten
Kardinal


Alter: 53
Anmeldedatum: 28.09.2007
Beiträge: 35
wohnhaft in: Ostfriesland

BeitragVerfasst am: 14.10.2007, 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

Habe mir die CD bei Amazon bestellt. Dort soll sie bereits am 25. versendet werden. Warten wir's ab...
_________________
Fantasten sind wir - sowieso
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Günni
R.I.P. Sonnengott


Alter: 53
Anmeldedatum: 17.06.2007
Beiträge: 4961
wohnhaft in: Mitten in Deutschland...

BeitragVerfasst am: 16.10.2007, 07:37    Titel: Antworten mit Zitat

Erwerb wird doch hoffentlich auch am Merchandise-Stand in A'burg möglich sein mit anschließendem Autogramm-Termin?

Go for Love - Günni
_________________
...ich lese nur mit. Lange Beiträge sind nicht mein Ding.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden auf die Website dieses Benutzers glotzen
Vater Schmidt
wohnt im Forum



Anmeldedatum: 19.06.2007
Beiträge: 3238

BeitragVerfasst am: 16.10.2007, 07:42    Titel: Antworten mit Zitat

Leider nicht Günni. Hat Ralf Dreger irgendwo erklärt. Wird zu teuer. Bestellung über Amazon o.ä. ist günstiger.

Gruß aus Berlin
Vater Schmidt
_________________
Die BMW unter'm Arsch, it makes me feel so gladiou
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Günni
R.I.P. Sonnengott


Alter: 53
Anmeldedatum: 17.06.2007
Beiträge: 4961
wohnhaft in: Mitten in Deutschland...

BeitragVerfasst am: 16.10.2007, 08:27    Titel: Antworten mit Zitat

Uff! Ich als Kleiner Häuptling Großer Bär vom Stamm der Reibeplätzchen kann da nur eins zu sagen:
Begrabt die Plattenbosse an der Biegung des Flusses!"

Erst die Pleite mit dem "Sonnentanz" und jetzt das!

Go for Love - Günni
_________________
...ich lese nur mit. Lange Beiträge sind nicht mein Ding.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden auf die Website dieses Benutzers glotzen
smart
Schwein im Weltall


Alter: 59
Anmeldedatum: 31.07.2007
Beiträge: 99
wohnhaft in: Mainz

BeitragVerfasst am: 17.10.2007, 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

Egal woher, die zwei Dinger sind bestellt! Very Happy *freu*
Der Klang der CD war damals schon ein Rückschritt gegenüber der LP. Nun hoffe ich doch auf noch besseren Sound als die LP!

Bin gespannt wie ein Flitzebogen! Very Happy


Gruß
Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Günni
R.I.P. Sonnengott


Alter: 53
Anmeldedatum: 17.06.2007
Beiträge: 4961
wohnhaft in: Mitten in Deutschland...

BeitragVerfasst am: 22.10.2007, 07:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ich auch - vor allem auf den Bonus-Track! Mal kucken, was der alte Zauberer da wieder aus dem Keller gefischt hat...

Go for Love - Günni
_________________
...ich lese nur mit. Lange Beiträge sind nicht mein Ding.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden auf die Website dieses Benutzers glotzen
Joker
Alter Zauberer


Alter: 59
Anmeldedatum: 04.09.2007
Beiträge: 1330
wohnhaft in: Elefantennasenhausen

BeitragVerfasst am: 26.10.2007, 09:14    Titel: Antworten mit Zitat

1 Rockpommel's Land EUR 15,97 1 EUR 15,97
1 Jumbo EUR 15,97 1 EUR 15,97

Versendet mit Deutsche Post Warensendung (Lieferung voraussichtlich:
27-Oktober-2007).

Joker wartet...
_________________
What about to start another journey? Get up my cycle to the sun!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden auf die Website dieses Benutzers glotzen
Cinema
Kardinal



Anmeldedatum: 13.08.2007
Beiträge: 46
wohnhaft in: NRW

BeitragVerfasst am: 26.10.2007, 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hat denn noch niemand die neuen Versionen gehört?
Wenn ja, berichtet uns doch bitte, ich bin tierisch gespannt.
Meine CD's kommen erst morgen oder nächste Woche.

Cinema
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joker
Alter Zauberer


Alter: 59
Anmeldedatum: 04.09.2007
Beiträge: 1330
wohnhaft in: Elefantennasenhausen

BeitragVerfasst am: 27.10.2007, 11:10    Titel: Antworten mit Zitat

Cinema schrub folgendes:
Hat denn noch niemand die neuen Versionen gehört?
Wenn ja, berichtet uns doch bitte, ich bin tierisch gespannt.
Meine CD's kommen erst morgen oder nächste Woche.

Cinema


Eben schließt sich das Laufwerk... Smile
_________________
What about to start another journey? Get up my cycle to the sun!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden auf die Website dieses Benutzers glotzen
Joker
Alter Zauberer


Alter: 59
Anmeldedatum: 04.09.2007
Beiträge: 1330
wohnhaft in: Elefantennasenhausen

BeitragVerfasst am: 27.10.2007, 12:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hey, little Ernie!

Boa... Mehr fällt mir im Moment dazu nicht ein... Boa ey. Ich fühl mich dreißig Jahre jünger. So ging es mir, als ich das erste Mal Rockpommels Land auf den neuen Dual-Plattenspieler legte und die ersten Töne aus den neuen Heco-Boxen kamen. Boa ey. Mehr habe ich damals auch nicht gesagt.

Will ich überhaupt vergleichen? Mach ich irgendwann... später.

Joker badet in den Klängen von Rockpommels Land.
_________________
What about to start another journey? Get up my cycle to the sun!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden auf die Website dieses Benutzers glotzen
Günni
R.I.P. Sonnengott


Alter: 53
Anmeldedatum: 17.06.2007
Beiträge: 4961
wohnhaft in: Mitten in Deutschland...

BeitragVerfasst am: 27.10.2007, 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

...und die Schnallen meines Rucksacks... die CDs bekomme ich auch erst nächste Woche - aber heute abend höre ich "RPL" live! Wahnsinn - das macht das Warten auf die CDs doch erträglicher...

Go for Love - Günni
_________________
...ich lese nur mit. Lange Beiträge sind nicht mein Ding.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden auf die Website dieses Benutzers glotzen
Cinema
Kardinal



Anmeldedatum: 13.08.2007
Beiträge: 46
wohnhaft in: NRW

BeitragVerfasst am: 30.10.2007, 15:47    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich muss sagen, ich bin mit dem neuen Remaster von Rockpommel's Land sehr zufrieden.
Im Vergleich zur letzten Version klingt sie frischer und druckvoller.
Doch an die Version der Grobschnitt Story 6 kann sie nicht heranreichen.
Diese ist noch druckvoller, luftiger im Klang, Instrumente und Stimmen kommen dort noch besser zur Geltung.
Der Vergleich ist etwas ungerecht, ich weiss, dass dort die original Masterbänder benutzt wurden.
Aber mir ist noch bewusster geworden, welch ein Geschenk uns Erke mit
dieser Version (GS 6) gemacht hat. Schade, dass "Rockpommel's Land"
nicht mehr auf den Masterbändern drauf war.

Rockpommel's Pott Püree ist super, Willi singt hier ganz anders.

Ich kann nur sagen: "Danke Erke für Deine Arbeit und auch Dank an alle anderen, die daran beteiligt waren, vor allem den Musikern."
Ich freue mich schon wahnsinnig auf die nächsten Veröffentlichungen.

Cinema
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Intruder
wohnt im Forum



Anmeldedatum: 01.06.2007
Beiträge: 3041
wohnhaft in: Im Herzen der Natur!

BeitragVerfasst am: 30.10.2007, 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Cinema,
leider kenne ich das neue Remaster noch nicht, aber die drei Songs für die Story wurden nicht nur remastered, sondern anhand der Originalmehrspurbänder meines Wissens remixed. Dadurch konnte Erke unterschiedliche Akzente setzen und das Gesamtklangbild deutlich verändern. Leider ist ja dieses Mehrspurmaster vom Titeltrack in Conny Plank's Nachlass verschollen. Daher fehlt dieses Stück auf der Story.

Ohne Gewähr, aber meines Wissens hat er für das neue Remastering die Originalzweispurmaster verwendet und dabei die Klangbalance (damit meine ich die Lautstärke der einzelnen Spuren/Instrumente) des ursprünglichen Mixes beibehalten.
Gruß vom Intruder
_________________
"Wenn ich den Augenblick verpasse, verpasse ich das ganze Leben!" (Roger Willemsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cinema
Kardinal



Anmeldedatum: 13.08.2007
Beiträge: 46
wohnhaft in: NRW

BeitragVerfasst am: 30.10.2007, 23:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Intruder,

ja das stimmt, auf der GSS 6 sind die 3 Stücke von RPL neu abgemischt worden.
Aber auch das neue RPL ist absolut klasse, auch die ganze Aufmachung ist spitze.
Erke berichtet ausführlich wie RPL entstanden ist, vom Schreiben der Geschichte, über die Proben und den Aufnahmen.
Man müsste Erke mal fragen, ob er seine ganzen GS - Geschichten nicht mal in einem Buch o. ä. veröffentlichen will.
Das einzige, was mir fehlt sind einige Angaben über das neue Remastering.

Cinema
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smart
Schwein im Weltall


Alter: 59
Anmeldedatum: 31.07.2007
Beiträge: 99
wohnhaft in: Mainz

BeitragVerfasst am: 01.11.2007, 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

So, ich habe nun auch mal ausführliche Vergleiche vorgenommen:

Jumbo habe ich bisher nur auf Original-LP von 1975 und die klingt bereits schon sehr gut. Der Vergleich ergab nur geringe Unterschiede, die neue CD ist etwas dynamischer, frischer, und die Details sind ein wenig leichter herauszuhören. Wunderbar vor allem: die CD-typische "Härte" ist überhaupt nicht vorhanden. Das Werk klingt genauso warm wie die LP!
Mein großes Kompliment, erke!
RPL habe ich leider nur noch auf der Original-CD der 80er. Die LP habe ich im damaligen CD-Wahn verkauft, sowas passiert mir nie wieder.
Wie ich erwartet hatte fällt hier Vergleich drastischer aus: Bei der neuen Version ist ein ganz dicker Vorhang weggezogen, alles ist klarer. Dies macht die Musik ein wenig "schneller", was der Studio-Version seeeehr zugute kommt! Überraschend auch: die neue Version ist deutlich lauter.
Dieses Remaster ist ein absolutes Muss für jeden, der bisher nur die normale CD hat.
Mein ganz großes Kompliment, erke!
"Rockpommel's Pott Pürree" ist meines Wissens in dieser Version noch nicht erschienen: Stadthalle Bremen, 30.11.1979 .
Eine sehr klare und schöne Live-Version von Rockpommel's Land, in der "die Halle" sehr gut mit drauf ist.
Nur eines scheint da nicht zu stimmen: Entweder stand Lupo bei diesem Konzert ausnahmsweise mal auf der rechten Seite der Bühne (was ich mir nicht vorstellen kann), oder hier sind die Stereospuren vertauscht.
So, zum Schluss noch was zum Cover: Es liegt ein kleines Werbeblatt bei, auf dem unter anderem auch "Sonnentanz" als NEW! angepriesen wird. Das lässt doch hoffen, dass diese Scheibe auch bald erscheint.


Und dann noch was in eigener Sache: Obwohl alter HiFi-Freak, kenne ich nicht den Unterschied zwischen "Mixen" und "Mastern" *schäm*. Kann mir das mal jemand (erke?) erklären?


Gruß
Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ernie
Hausmeister a.D.



Anmeldedatum: 01.06.2007
Beiträge: 965
wohnhaft in: Aachen

BeitragVerfasst am: 02.11.2007, 09:41    Titel: Antworten mit Zitat

smart schrub folgendes:
Und dann noch was in eigener Sache: Obwohl alter HiFi-Freak, kenne ich nicht den Unterschied zwischen "Mixen" und "Mastern" *schäm*. Kann mir das mal jemand (erke?) erklären?


Ich wills mal versuchen:

Mix:
Zugrunde liegt ein Mehrspurband (8, 16 oder 24 Spuren). Auf diesen vielen Spuren liegen alle Instrument einzeln. Diese werden über Mischpult im richtigen Lautstärkeverhältnis zusammengemischt und mit Hall, Echo oder anderen Effekten versehen. Das Ergebnis wird auf ein 2-Spurband (Digital oder Analog) aufgenommen.

Mastering: Hier liegt das fertig gemixte 2-Spurband zugrunde. Es können nun keine Änderungen an den Lautstärkeverhältnissen mehr vorgenommen werden.
Bei Mastern wird nur der Gesamtklang des 2-Spurbandes mit Equalizern, Compressoren und anderen Geräten bearbeitet.

Beispiele:
Mix: Neuer Rockpommels Land Mix auf Story 6
Master: Jede CD, die von Eroc gemastert wurde, z.B. Rockpommels Land


Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgrdrückt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden auf die Website dieses Benutzers glotzen
smart
Schwein im Weltall


Alter: 59
Anmeldedatum: 31.07.2007
Beiträge: 99
wohnhaft in: Mainz

BeitragVerfasst am: 09.11.2007, 16:04    Titel: Antworten mit Zitat

Merci ernie, wár gerade ein paar Tage in Urlaub, deshalb mein spätes Danke Schön!


Gruß
Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Günni
R.I.P. Sonnengott


Alter: 53
Anmeldedatum: 17.06.2007
Beiträge: 4961
wohnhaft in: Mitten in Deutschland...

BeitragVerfasst am: 09.04.2008, 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

Da wir uns hier und anderswo bezüglich "Rockpommel's Land" mit dessen Remixen, verunglückter Cover-Gestaltung bei der Neuauflage und der Legende um eine deutsche Textfassung beschäftigt haben, wäre es vielleicht mal wieder schön, sich mit der Musik selbst zu befassen - und gerade, da wir mittlerweile ja wieder in der glücklichen Lage sind, das Werk "live" genießen zu können, dürften viele Erinnerungen wach werden oder man ganz neue Facetten an dem Stück entdecken!
Bei dem Konzert in Olsberg ging es mir sogar so (hab' ich im Konzertbericht schon erwähnt...), dass es mir vorkam, als würde ich "Rockpommel's Land" zum ersten Mal Hören - obwohl ich ja dank intensiven Genusses dieses Ausnahme-Albums und vieler schöner Live-Versionen jeden Ton auswendig und schlafwandlerisch vorausahnen kann, war doch jeder Einsatz und jeder Break, jede Melodielinie eine Offenbarung!

Was verbindet Ihr mit diesem Album, welche Erinnerungen habt Ihr daran und was wisst Ihr sonst noch zu berichten?

Go for Love - Günni
_________________
...ich lese nur mit. Lange Beiträge sind nicht mein Ding.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden auf die Website dieses Benutzers glotzen
Gynsch
Kardinal


Alter: 47
Anmeldedatum: 20.03.2008
Beiträge: 44
wohnhaft in: Rhein-Main

BeitragVerfasst am: 27.09.2008, 18:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich muss mal wieder was zu RL loswerden:

Bin doch ein oller Marillion-Fan der (fast) ersten Stunde. Und natürlich läuft seit Tagen nichts anderes als das neue Marillion-Album Happiness is the Road… Und natürlich muss man sich da auch erstmal „durchquälen“, um gefallen daran zu finden. Nach ca. einer Woche begann die Musik dann langsam zu zünden ohne jedoch wirklich umzuhauen. Wäre es nicht Marillion hätte ich mir das alles sicher nicht 14 Tage am Stück angehört!

Heute morgen beim Bügeln legte ich zum ersten mal seit ich die Happiness downgeloadet habe (und zwar offiziell Wink ) wieder eine andere CD ein: Rockpommel’s Land…

…und was soll ich sagen? Welch eine Erleichterung für meine Ohren! Das ist Musik die nicht krampfhaft nach ach-wie-toll klingen will, sondern einfach nur zeitlos schön ist.

Danke dafür!
_________________
Bananen für alle!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Günni
R.I.P. Sonnengott


Alter: 53
Anmeldedatum: 17.06.2007
Beiträge: 4961
wohnhaft in: Mitten in Deutschland...

BeitragVerfasst am: 27.09.2008, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, Günsch - vielen Dank für dieses schöne Statement - echt gut dargelegt, was die Schönheit von "Rockpommel's Land" wirklich ausmacht!
Und so wie Dir mit dem neuen "Marillion"-Album geht's mir öfters mal mit Progrock: vieles ist mir da zu gewollt, krampfhaft bemüht, anspruchsvoll zu klingen! Wirklich geniale, progressive Musik gibt's natürlich auch 'ne Menge, aber selten kommt was mit dieser vordergründig schlicht erscheinenden Schönheit daher wie good old "Rockpommel"!

Go for Love - Günni
_________________
...ich lese nur mit. Lange Beiträge sind nicht mein Ding.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden auf die Website dieses Benutzers glotzen
gast09
Gast






BeitragVerfasst am: 27.09.2008, 19:15    Titel: Antworten mit Zitat

XXX

Zuletzt bearbeitet von gast09 am 15.10.2008, 19:14, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Günni
R.I.P. Sonnengott


Alter: 53
Anmeldedatum: 17.06.2007
Beiträge: 4961
wohnhaft in: Mitten in Deutschland...

BeitragVerfasst am: 28.09.2008, 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Tipps - klar gibt's 'ne Menge guter Gruppen in diesem Feld - bei den deutschen Oldies fallen mir immer wieder auch "triumvirat" und "Pell Mell" ein - "Riverside" sah ich ja in Herzberg auch live - war gut, auch, wenn der Gesangsstil nicht so mein Ding war - allerdings toppten GS die Jungs von RS problemlos - u.a. eben mit "Rockpommel's Land" - wobei wir wieder beim Thema wären...

Go for Rockpommel's Land - Günni
_________________
...ich lese nur mit. Lange Beiträge sind nicht mein Ding.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden auf die Website dieses Benutzers glotzen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Vater Schmidt sein Grobschnitt Forum Foren-übersicht -> Alben
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group
Theme ACID v. 2.0.22 par photographe de mariage
Deutsche übersetzung von phpBB.de